Bettina Snowdon – Low Fat

Rezension

Bettina Snowdon
Rezeptklassiker
LOW FAT
Fettarm Kochen – gesund geniessen

2019, Hardcover, farbig, 25 x 20, Hochformat gebunden, 183 Seiten
ISBN 978-3-86910-693-9, Humboldt-Verlag, € 24,99

Die Autorin:
Diplom-Ernährungswissenschaftlerin Bettina Snowdon arbeitet auf freier Basis hauptsächlich für Buchverlage. Sie entwickelt, schreibt, lektoriert und übersetzt Titel mit dem Schwerpunkt Essen und Trinken sowie Ernährung allgemein.

Das Buch:
Der beschichtete und feste Einband und die Beschaffenheit der Bindung lassen es zu, das Buch für seinen Zweck – als Kochbuch – auch aufgeschlagen in der Küche als Begleiter zu nutzen. Der Rezeptteil ist ansprechend bebildert und verzichtet auf „haut cuisine“-Darstellungen.

Der Inhalt:
Die Autorin gliedert das Buch in folgende Hauptkapitel auf:

Vorwort
1. Unser Körper braucht Fett
2. Wie viel Fett darf es sein?
3. Fettarm kochen und geniessen
4. Rezepte
Register

Die ersten 4 Kapitel widmen sich sehr anschaulich der Ernährungsberatung. Es werden die Nährstoffe – zu denen auch die Fette gehören – und ihre Funktion und Folge für den Körper erläutert.
Bettina Snowdon gibt klare Ratschläge zur Vermeidung ungesunder Nährstoffe oder zu Ersatzprodukten. Sie versäumt es nicht, alternative und damit gesündere Garmethoden der verschiedenen Lebensmittel aufzuzeigen. Auch der Einsatz von Gewürzen als alternativer Geschmacksträger wird berücksichtigt.

Sie erläutert die Formeln zur Berechnung des tatsächlichen Fettgehalts von Nahrungsmitteln und zum Energiebedarf. Wichtige Informationen und Tabellen werden durch zart braune Hinterlegung optisch ansprechend hervorgehoben.

Der umfangreiche Rezeptteil (ca. 150 Seiten) ist sinnvoll gegliedert. Nach Frühstück, Suppen und Salaten werden Fleischgericht, Fischgerichte und vegetarische Gerichte aufgeführt. Beilagen, Saucen und Dressings werden separat behandelt. Die Rezepte enthalten ausser den Zutaten die nötigen Informationen zu Zubereitungs- und Garzeit sowie die Inhaltsmenge von kcal, Eiweiß, Fett, Kohlenhydraten und Cholesterin. Die Rezepte werden schrittweise erklärt. Zu fast allen Fleisch- und Fischgerichten gibt Bettina Snowdon eine Empfehlung für mögliche Beilagen.
Besonders zu erwähnen ist, dass jedes Rezept ohne Umblättern mit „Kochfingern“ zu lesen und nachzukochen ist. Die zwei letzten Unterkapitel widmen sich Getränken und Süßspeisen.

Für wen ist dieses Buch geeignet:
Für Liebhaber der klassischen Küche.
Für alle, die ihre Ernährung überdenken und bewusster kochen möchten.
Für Studenten und „Neuköche“.

Fazit:
Der Markt ist gesättigt mit Kochbüchern für gesunde Ernährung, die meist überkandidelte Rezepte enthalten. Oft finden sich einige der benötigten Zutaten nicht in der Schränken eines 0815-Haushalts.

Dieses Kochbuch besticht durch Rezepte für Klassiker als „Low-Fat-Version“, die einfach und verständlich sind. Es bedarf meist nur weniger Umstellungen – zum Beispiel die Auswahl des Öles – um einen nach Maßgabe der Autorin nachweislichen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit zu erreichen.

©book-reviews.club 2019